Fenster und Türen Blog

Wer ein Haus baut oder bezieht, plant dieses in der Regel lange im Voraus: Neben der Anzahl der Zimmer, die Aufteilung dieser und auch der Gestaltung des Wohnraumes an sich gibt es noch jede Menge weiterer Punkte, die es zu klären gibt, bevor dem Schritt ins neue Leben nichts mehr im Wege steht. So detailliert die Planung eines Hauses auch gewesen sein mag und so viel man auch beachtet hat - viele Herausforderungen, Probleme und Änderungswünsche ergeben sich erst lange nach Einzug. Der einst so schöne Parkettboden sieht irgendwann doch nicht mehr so schön aus, nachdem Kleinkinder oder Haustiere sichtbare Spuren darauf hinterlassen haben, das Schlafzimmer würde sich doch besser als Kinderzimmer machen und die wenigen Fenster, die gerade im Sommer für kühlen Schatten sorgen sollten, sorgen gerade im Winter hingegen für eine depressive Stimmung - so oder so ähnlich geht es zahlreichen Hausbesitzern. Dabei ist es jedoch nicht notwendig, vorangegangene Fehler oder falsche Entscheidungen einfach so hinzunehmen - immerhin lassen sich die meisten Änderungswünsche ganz einfach umsetzen.

Schimmel in der Wohnung ist nicht nur optisch unschön, sondern auch gesundheitlich schädlich. Es gibt unterschiedliche Schimmelarten, die sich in den vier Wänden ausbreiten können. Grundsätzlich gehört Schimmel zu den Pilzen. Er entsteht, wenn die Umgebungsfaktoren entsprechend stimmen und es sowohl feucht als auch warm ist. Dabei zeigt sich der Schimmel nicht nur in dunklen Flecken an den Wänden, sondern er verteilt auch seine Sporen in der Luft. Dadurch gelangen diese in die Atemwege oder werden über die Haut absorbiert. Es kann zu allergischen Reaktionen kommen und langfristig auch zu Infektionen oder chronischen Erkrankungen. Symptomatisch zeigen sich erste Symptome meist in einer Heiserkeit, Husten, Bauchschmerzen, geröteten Augen oder einem Ausschlag. Doch wieso tritt Schimmel besonders häufig im Bereich von Fenstern auf und was kann man dagegen tun?

Wenn es darum geht, alte Fenster auszutauschen, befürchten viele Hausbesitzer, dass eine Menge Schmutz anfällt und die betroffenen Räume über einen längeren Zeitraum hinweg nicht nutzbar sind. Aber dabei handelt es sich um einen Irrtum. Nachfolgend wird beschrieben, wie der Fenstertausch abläuft und mit welchen Belästigungen oder Einschränkungen während der Arbeit zu rechnen sind.

Haben Sie schon einmal lange Fenster geputzt, nur um dann festzustellen, dass das Ergebnis noch verschmierter war?
Wenn Sie sich fragen, wie ein Fenster zu streifenfreien Glänzen gebracht wird, sind Sie hier richtig! Wir bieten Ihnen wertvolle Tipps für saubere Fenster und stellen Ihnen effiziente Hausmittel vor.

An einer Stelle eines jeden Hauslebens kommt der Punkt, an dem die Fenster ausgetauscht werden müssen. Vielleicht sind die alten Fenster in die Jahre gekommen, weisen Schäden auf oder es wird schlichtweg Zeit für eine bessere und energiesparendere Dämmung. Warum auch immer, so stehen Sie als Handwerker mit Leib und Seele nun vor dem Dilemma: Fenster selber montieren oder Fachmann beauftragen? Denn der reguläre Hobby-Handwerker würde am liebsten alles in Eigenregie übernehmen und somit sein Haus ganz als DIY-Projekt präsentieren. Beim Einbau von Fenstern geht es jedoch immerhin um eine teure Investition sowie um vergleichsweise komplizierte Abläufe. Ob die Fenstermontage also in Eigenregie möglich ist und welche Vor- und Nachteile sie hat, erfahren Sie hier!

Für ein gesundes Raumklima, das auch für die Gesundheit und das Wohlbefinden verantwortlich zeichnet, ist die Vermeidung von Schimmel am Fenster elementar wichtig. Kommt es zum Beispiel zur Bildung von Aspergillus/- niger Schimmel, der auch Gießkannenschimmel bzw. schwarzer Schimmel genannt wird, können durch einige Arten toxische Reaktionen beim Menschen hervorgerufen werden.  Als Ursache für Schimmel am Fensster müssen schlecht isolierte Fenster, Luftbefeuchter, eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum (über maximal 65 %) und falsches Lüften in Betracht gezogen werden. Welche Möglichkeiten sich im Einzelnen zur Vermeidung und Beseitigung bieten, wird in diesem Artikel erläutert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.